Nash Metropolitan | Cabriolet | Vitesse | 1:43

Nash Metropolitan | Cabriolet | Vitesse | 1:43 | www.andere.hahlmodelle.de

Informationen zum Modell

Informationen zum Original

  • Karosserie: Limousine | Variante: Stufenheck
  • Baujahr(e): 1952–1954

Weitere Informationen zum Modell

  • Nummer: 34
  • Hauptfarbe: rot
  • Maßstab: 1:43
  • Zustand: mint/boxed
  • Bemerkung: Hardtop abnehmbar
  • In Sammlung seit: 17.11.2000

Weitere Informationen zum Original

Der Nash Metropolitan war ein Kleinwagen, den es als Coupé und Cabriolet gab, und der von 1953 bis 1962 in verschiedenen Bauserien angeboten wurde. Er war von den Abmessungen her kleiner als ein VW Käfer. Während die meisten Automobilhersteller in den USA der Philosophie „Größer ist besser“ folgten, untersuchten die Verantwortlichen der Nash Motor Company den Markt, um den US-amerikanischen Kunden ein wirtschaftliches Fortbewegungsmittel anbieten zu können. Der Metropolitan wurde in den USA entworfen. Gebaut wurde der Nash Metropolitan dann aus Kostengründen in England bei Fisher & Ludlow (Karosserie) und Austin (mechanische Komponenten und Endmontage). Als Motoren kamen ebenfalls welche von Austin zum Einsatz.

Der Nash Metropolitan wurde auch unter den Markennamen Austin (in Europa) und Hudson (in den USA) angeboten, da sich bereits 1954 Nash mit Hudson zu AMC zusammengeschlossen hatte. Hier ist das 1956er Modell als Cabriolet der Serie III zu sehen – erkennbar an der seitlichen Chrom-Zierleiste, die eine Zweifarbenlackierung ermöglichte.

Mehr von Nash