Citroën SM | Coupé | Lesney Products & Co. Ltd. | 1:63 | Matchbox Superfast Streakers

Citroën SM | Coupé | Lesney Products & Co. Ltd. | Matchbox Superfast Streakers | www.andere.hahlmodelle.de

Informationen zum Modell

Informationen zum Original

  • Karosserie: Coupé | Variante: Kombicoupé
  • Baujahr(e): 1970–1975

Weitere Informationen zum Modell

  • Serie: Matchbox Superfast | Streakers
  • Nummer: 51
  • Hauptfarbe: blau
  • Nebenfarben: weiß, rot
  • Maßstab: 1:63
  • Bemerkung: Das hier ist die „Streakers“-Version von 1976, farbig bedruckt, Türen zum Öffnen, Anhängerkupplung
  • Zustand: some chips
  • In Sammlung seit: 1977

Weitere Informationen zum Original

Der Citroën SM war ein Kombicoupé der Oberklasse. Da Anfang der 1970er Jahre Maserati zu 60% Citroën gehörte, war es scheinbar eine gute Idee, ein herausragendes Design – für welches Citroën (auch durch die DS) bekannt war – mit einer ebenso herausragenden Sportlichkeit in Form eines Sechszylinder-Motors von Maserati zu kombinieren. Leider waren die Citroen Werkstätten mit der komplizierten Technik des (fremden) Motors und mit dessen Wartungsunfreundlichkeit oftmals überfordert – mit ein Grund für den schlechten Ruf und die dadurch erschwerte Verkaufbarkeit des Wagens. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von über 220 km/h war der Wagen allerdings lange Zeit das schnellste frontgetriebene Serienfahrzeug. Unterstützt wurde das durch einen Luftwiderstandsbeiwert (Cw) von 0,33.

Der SM hatte als weiteres Merkmal ein hydraulisch betätigtes Kurvenlicht, das außer dem Lenkeinschlag der Scheinwerfer eine Bewegung der ganzen Leuchteneinheit um die horizontale Achse (zum Ausgleich von Eintaucheffekten) ermöglichte. Die insgesamt sechs Frontleuchten des SM waren wie folgt angeordnet: Die äußeren (größeren) waren kombinierte Fern- und Abblendlichtscheinwerfer. Zur Mitte hin folgten breit streuende Abblendlichter für die Nähe, und ganz innen – zu beiden Seiten des Kennzeichens – saßen der Lenkung nicht nur folgende, sondern in den Winkelgraden etwas vorauseilend schwenkende Fernscheinwerfer.

Nach der Eingliederung von Citroën in des PSA-Konzern unter der Leitung von Peugeot wurde der SM eingestellt, da er kein Gewinnbringer war. Die letzten 200 Rohkarossen wurden verschrottet.

Mehr von Citroën